Alter(n)s- und Generationengerechtigkeit

Erste Verleihung des Nestor Gold Gütesiegels für alter(n)sgerechte Organisationen und Unternehmen an Anbieter mobiler Pflege und Betreuung in Wien!

Die Initiative NESTOR GOLD wurde vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, den Sozialpartner-Organisationen und dem AMS mit dem Ziel ins Leben gerufen, in österreichischen Organisationen und Unternehmen das Bewusstsein für den besonderen Wert älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken sowie die Umsetzung konkreter Maßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Generationen und in allen Lebensphasen zu fördern und exzellente Strategien auszuzeichnen und sichtbar zu machen.

Das Gütesiegel steht für

  • einen nachhaltigen Generationendialog
  • eine lebensphasenorientierte, geschlechter- und alter(n)sgerechte Organisationsphilosophie
  • ein wertschätzendes und förderndes Arbeitsklima

 

Im Jahr 2013 unterzeichneten die Wiener Sozialdienste Alten- und Pflegedienste die Nestor Gold Charta und bekannten sich damit zu dem Grundsatz, eine generationen-, alter(n)s- und geschlechtergerechte Arbeitswelt zu schaffen, die den Erhalt der Arbeitsfähigkeit unterstützt.

Die Ziele der Wiener Sozialdienste waren und sind dabei insbesondere

  • die Förderung der hohen Arbeits- und Lebensqualität aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere älterer Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer
  • die Förderung eines längeren Verbleibs von älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Unternehmen
  • die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber und Erlangung des Zertifikats
  • das Sichtbarmachen bereits bestehender Aktivitäten und Engagement zur Alter(n)sgerechtigkeit im Unternehmen
  • die Implementierung nachhaltiger und zukunftsorientierter Maßnahmen
  • die Sicherung der Pflege – und Betreuungsqualität

 

2014 fand im Unternehmen dann der Assessierungsprozess statt. Im Oktober 2014 erfolgte die erste Verleihung des Nestor Gold Gütesiegels an einen Anbieter mobiler Pflege und Betreuung, an die Wiener Sozialdienste. Als besondere Stärken des Unternehmens wurden unter anderem hervorgehoben,

  • das Eingehen auf individuelle Lebensphasen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • die Anpassung der Arbeitsmodelle an unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse,
  • das Ermöglichen fachlicher Aus- und Weiterbildung bis zum faktischen Pensionsantrittsalter,
  • die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten von der Heimhilfe bis zur Diplomierten Gesundheitsfachkraft.



Die feierliche Übergabe des Gütesiegels Nestor Gold fand am 24. November 2014 im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz durch den Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und den Bundesminister für Soziales Rudolf Hundstorfer statt.

www.nestorgold.at