10.09.18

2. Platz - Wiener Gesundheitspreis 2018

Wir haben den 2. Preis in Höhe von 1.500 Euro  in der Kategorie „Gesund im Grätzel und Bezirk“ gewonnen und zwar für das Projekt „AktivlotsInnen in Rudolfsheim-Fünfhaus.

ARGE AktivlotsInnen in Rudolfsheim-Fünfhaus mit den ARGE Partnern waren Wiener Hilfswerk und Wiener Sozialdienste.

Fördergeber für das Projekt waren der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) im Rahmen der Initiative „Auf Gesunde Nachbarschaft“ und die Wiener Gesundheitsförderung (WiG).

Im Rahmen der Initiative des Fonds Gesundes Österreich „Auf gesunde Nachbarschaft“ entstand das Projekt „Aktivlots/innen in Rudolfsheim-Fünfhaus“, das in Kooperation von Wiener Hilfswerk-Nachbarschaftszentren und Wiener Sozialdiensten durchgeführt und vom Fonds Gesundes Österreich und der Wiener Gesundheitsförderung gefördert wurde.
Es handelte sich hierbei um ein sehr niederschwelliges Präventionsangebot, das zur Stärkung der Kommunikation und zur Interaktion im Stadtteil beitragen sollte. Ziel war auch, Seniorinnen und Senioren zu Expertinnen/Experten für ihre eigene Gesundheit zu machen und sie zu ermutigen, eigenverantwortlich, selbstbestimmt und gesundheitsbewusst zu handeln und ihr Wissen auch aktiv als Multiplikatorinnen/Multiplikatoren weiterzugeben. Mit Hilfe der Aktivlots/innen sollten neue Netzwerke zwischen den Nachbarinnen/Nachbarn entstehen, ältere Menschen sollten aus der Isolation geholt werden und im öffentlichen Raum stärker präsent sein.
Das Projekt richtete sich an Menschen ab dem sechzigsten Lebensjahr, die von Armut betroffen sind, großen sozialen und wirtschaftlichen Zwängen unterworfen sind und keine oder geringe Teilhabemöglichkeiten aufweisen.