Vor dem Einzug lernen sich die Bewohnerinnen der Wohngemeinschaft und die interessierte Person kennen. Die Zimmer sind mit einer Grundausstattung möbliert, sodass ein Einzug rasch und ohne große Investition getätigt werden kann.

Bei der organisatorischen Abwicklung des Umzugs und der Einzugsphase erfolgt verstärkte Unterstützung des sozialen Case Managements der Wohngemeinschaft.

Das Gemeinschaftsleben wird durch regelmäßige und anlassbezogene Wohngemeinschaftsbesprechungen begleitet. Im Mittelpunkt stehen die Selbstbestimmtheit der Bewohnerinnen, die Förderung der Eigenständigkeit, sowie die Förderung der gegenseitigen Unterstützung.