Qualitätssicherung

 

Die TherapeutInnen arbeiten nach folgenden Grundsätzen:

·         Alltagsorientierung

·         Individualisierte Vorgehensweise

·         Berücksichtigung individueller Ressourcen, Kompetenzen und
 Bedürfnisse

·         Einbeziehung des Umfelds und der betreuenden Personen

·         Dialogische Gestaltung

Die Behandlungen entsprechen den aktuellen therapeutischen Standards. Interne und externe Weiterbildung bietet fachlichen Input und Weiterentwicklung.

Das TherapeutInnenteam wird durch eine fachliche Teamleiterin, interdisziplinäre Fallbesprechungen und Supervision begleitet.

Therapieplan und -verlauf werden standardisiert erfasst und evaluiert.