Brandl-Nebehay A, Hinsch J, Steiner E (2011) Systemische Psychotherapie. In: Stumm G (Hg.) Psychotherapie – Schulen und Methoden. Eine Orientierungshilfe für die Praxis.  Falter Verlag, Wien, S. 253-264

Brandl-Nebehay Andrea & Hinsch Joachim (Hrsg.) (2010) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg

Brandl-Nebehay Andrea (2003) Zuhören verbindet  Die therapeutische Beziehung im Spiegel lösungsorientierter und narrativer Ansätze. systeme 17/2:197-210

Feichtinger Elfriede (2012) Lassen sich Menschen zum Glück zwingen? Gibt es einen Unterschied in der Veränderungsbereitschaft, wenn KlientInnen im „Zwangs- oder Kontrollkontext“ oder „freiwillig“ Therapie am Institut für Paar- und Familientherapie in Anspruch nehmen? Masterarbeit ARGE Bildungsmanagement, Wien

Klar Sabine (2010) Wildgehend das Fremdgehen erkunden – eine Identitätssuche. In: Brandl-Nebehay A, Hinsch J (Hrsg.) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg, S. 141-171

Kirschenhofer Sabine (2004) Systemische Beratung bei sexuellen Gewalterfahrungen. Feministische Positionierungen. systeme 2/18:155-169 

Flecker Jörg & Kirschenhofer Sabine (2007) Die populistische Lücke. Umbrüche in der Arbeitswelt und Aufstieg des Rechtspopulismus am Beispiel Österreichs. Edition sigma, Berlin

Kirschenhofer Sabine (2010) Systemisch-feministische Paartherapie. Annäherungen an das Unmögliche. In: Frauen beraten Frauen (Hg.) In Anerkennung der Differenz. Feministische Beratung und Psychotherapie. Psychosozial-Verlag, Gießen

Kirschenhofer Sabine (2013) Judith Butler II ... „und was heißt das praktisch?“ systeme 27/2:125-130

Kirschenhofer Sabine & Kuttenreiter Verena (2006) Die Wirksamkeit des Unsichtbaren. Konstruktion von Geschlecht in systemischen Paartherapien. Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung, unter Mitarbeit von Gabriele Lang. IEF, Wien

Kirschenhofer Sabine & Kuttenreiter Verena (2010) Konstruktion von Geschlecht in Paartherapien. In: Brandl-Nebehay A, Hinsch J (Hrsg.) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg, S. 80-108

Kirschenhofer Sabine & Kuttenreiter Verena (2014) „Doing gender“: Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung. Kontext 45/1:23-36

Kirschenhofer Sabine & Schmidsberger Klaus (2010) Macht ... Gewalt ... hilflos? – Gewalt als Thema in der Paartherapie. In: Brandl-Nebehay A, Hinsch J (Hrsg.) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg, S. 173-199

Klingan Susanne (2000) Dreiecksbeziehungen. In:  Hargens  J (Hrsg.) Gastgeber hilfreicher Gespräche. Wir haben Ihnen geholfen?! Was haben wir von Ihnen gelernt? Borgmann, Dortmund, S. 173-195

Klingan Susanne & Binter Gerald (2005) Vom leidvollen Warten auf das Glück. In: Obertöne -Unterschiede. Vielstimmigkeit in der systemischen Therapie, Kongressband La:sf, Wien, S. 181-192

Klingan Susanne (2010) Küchengespräche. In: Brandl-Nebehay A, Hinsch J (Hrsg.) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg, S. 200-223

Kuttenreiter Verena & Thomanetz  Andrea (2010) Warum siehst du nicht wie ich wirklich bin? – Identität und Paarbeziehung. In: Brandl-Nebehay A, Hinsch J (Hrsg.) Paartherapie und Identität. Denkansätze für die Praxis. Carl Auer, Heidelberg, S. 19-47

Thomanetz  Andrea (2001) Der Stoff, aus dem die Träume sind. Narrative Therapie in der Schreiambulanz. In: Lang G, Linder E, Saval I, Stieger C, Thomanetz A, Winkler C „…auf dem Weg“ – Reflexionen systemisch-therapeutischer Praxis. systeme 15/1, Wien, S. 52-68