25.04.13

12. Wiener Töchtertag, auch bei den Wiener Sozialdiensten

Am 25. April 2013 fand der bereits 12. Wiener Töchtertag statt. Jedes Jahr am vierten Donnerstag im April öffnen Wiener Unternehmen ihre Türen und bieten Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren die Möglichkeit, Einblick in neue Berufsbilder zu bekommen und neue Jobchancen zu entdecken. Der Wiener Töchtertag ist eine wichtige Initiative, um immer noch bestehende Rollenklischees aufzubrechen und Mädchen für Technik, IT und Handwerk zu begeistern und ihnen neue Wege aufzuzeigen.

Mädchenpower beim diesjährigen Töchtertag in Wien. Die dritte
Landtagspräsidentin Marianne Klicka besuchte unter anderem
team HandWerk der Wiener Sozialdienste und überzeugte sich
von besten Jobchancen für Mädchen in Technik und Handwerk.

Im team HandWerk der Wiener Sozialdienste zeigte sich Klicka sichtlich begeistert von der Girlpower der vier Teilnehmerinnen, die beim bereits zwölften Töchtertag Werkstattluft schnuppern durften. Neben der
handwerklichen Tätigkeit erhielten Wiens Töchter aber auch Einblick in den sozialen Hintergrund des team handWerk, das ArbeitnehmerInnen beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt hilft.

„Das team HandWerk zeigt die vielfältigen Chancen technischer
und handwerklicher Berufe auf und leistet einen wichtigen
Beitrag für den Einstieg und den Wiedereinstieg ins Berufsleben.
Das schafft bei jungen Frauen Selbstbewusstsein und Mut, neue
Berufs- und Ausbildungswege einzuschlagen“, freute sich Klicka
über das gelungene Zusammenwirken handwerklicher und sozialer
Aspekte.

www.toechtertag.at 

Mädchenfolder      Elternfolder