Basale Förderklassen

Schule, Nachmittags- und Ferienbetreuung für mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre.

Unterricht bzw. Nachmittagsbetreuung folgen einem ganzheitlichen, bedürfnisorientierten Konzept. Im Mittelpunkt stehen basale Bildungsprozesse. Pflege und therapeutische Elemente sind selbstverständliche Bestandteile. Um individuelles Lernen zu ermöglichen unterrichten jeweils zwei PädagogInnen vier bis fünf SchülerInnen. Ferienbetreuung wird zu Semester und im Sommer angeboten.

Zielgruppe

  • Für schulpflichtige Kinder

  • … mit Mehrfach-Behinderung
  • … mit hohem Unterstützungs- und Pflegebedarf
  • Bzw. bei Verlängerung auch Jugendliche bis max.18 Jahre

Beschreibung

Kinder und Jugendliche
Basale Förderklassen sind eine Schulform für mehrfach behinderte, pflegeabhängige Kinder und Jugendliche. Sie werden in dualer Struktur gemeinsam mit der Bildungsdirektion für Wien geführt und sind Teil des Wiener Regelschulsystems. Zusätzlich werden Nachmittagsgruppen sowie Ferienbetreuung angeboten.

Zwei PädagogInnen für vier bis fünf SchülerInnen
Es gilt der Lehrplan für SchülerInnen mit erhöhtem Förderbedarf. Ein spezifisches pädagogisches Konzept definiert Rahmenbedingungen und Inhalte. Pflege und therapeutische Elemente sind im pädagogischen Alltag integriert. Jeweils zwei PädagogInnen arbeiten im Teamteaching mit vier bis maximal fünf SchülerInnen.

Klassen und Gruppen
Klassen und Gruppen sind altersgemischt. Die Zusammensetzung erfolgt nach Wohnortnähe und pädagogischen Überlegungen. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag (jeweils fünf Stunden) statt und kann mit der Nachmittagsbetreuung (jeweils drei Stunden) zu einem Ganztagesangebot ergänzt werden. Die Ferienbetreuung (Semester- und Sommerferien) wird vormittags von 8 bis 13 Uhr angeboten.

Inhalte
Basale Bildungsprozesse werden nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der SchülerInnen in individuellen Förderplänen zu Zielen konkretisiert und gestaltet. Im Mittelpunkt stehen grundlegendes Lernen und Erleben, basale Wahrnehmungsförderung und die Erweiterung motorischer, kognitiver, sozialer und kommunikativer Kompetenzen. Auch alltägliche Grundthemen wie Ernährung und pflegerische Maßnahmen sind als Lernthemen inkludiert.

Pädagogik
Basis ist eine intensive, aufmerksame Beziehungsarbeit, die autonomes Lernen und Handeln fördert und herausfordert. Das methodische und handlungsbezogene Vorgehen umfasst alle einschlägigen (heil-)pädagogischen und therapeutischen Ansätze, u.a. Basale Stimulation® sowie Unterstützte Kommunikation.

Voraussetzungen

Schulunterricht
Jedes Kind mit basalen Bedürfnissen und Wohnsitz in Wien hat im Rahmen der Schulpflicht Anspruch auf einen Schulplatz in Basalen Förderklassen. Die Planung der Schulplätze erfolgt mit den jeweiligen Direktionen.

Zusatzangebote
Die Nachmittagsgruppen und die Ferienbetreuung stehen ausschließlich SchülerInnen der Basalen Förderklassen zur Verfügung. Plätze sind von den Eltern schriftlich zu beantragen. Zur Berechnung des Elternbeitrags muss der aktuelle Pflegegeldbescheid vorgelegt werden.

Nachmittagsgruppen
Die Nachmittagsgruppen werden an fünf von acht Standorten geführt und bedarfsorientiert geplant. Plätze sind von den Eltern formlos, aber schriftlich zu beantragen. Bei Verfügbarkeit erhalten sie eine schriftliche Zusage bzw. Vereinbarung. Das monatliche Platzgeld wird mit Ende des Monats abgerechnet. An- und Abmeldungen sind nur pro Schuljahr (ggf. pro Semester) möglich.

Ferienbetreuung
Ferienbetreuung wird zu den Semesterferien und in den ersten acht Wochen der Sommerferien angeboten, ebenfalls in Gruppen von vier bis fünf SchülerInnen. Sie findet nur an einem Standort statt. Dieser wird von der MA 56 zur Verfügung gestellt. Plätze sind von den Eltern per Anmeldeformular schriftlich zu beantragen. Bei Verfügbarkeit erhalten sie eine schriftliche Zusage. Das wöchentliche Platzgeld wird am Ende der Ferienbetreuung abgerechnet.

Standorte

Schulzentren des Fachbereichs Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik:
1030 Wien, Paulusgasse 9 – 11
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 220
1210 Wien, Herchenhahngasse 6
1230 Wien, Kanitzgasse 8

Exposituren Herchenhahngasse:
1220 Wien, Brioschiweg 1
1220 Wien, Attemsgasse 22

Heilstättenschule:
1150 Wien, Huglgasse 1-3

Bildungscampus:
1220 Wien, Hannah-Arendt-Platz 8
1030 Wien, Otto Preminger-Straße 1

Kosten

Kostenfreier Schulunterricht
Die Basalen Förderklassen sind Teil des Wiener Regelschulsystems. Schulbesuch inklusive Fahrtendienst von/zur Schule sind damit kostenfrei. Kostenträger sind die Bildungsdirektion für Wien, die MA 56 und der Fonds Soziales Wien.

Nachmittagsgruppen mit Elternbeitrag
Kostenträger ist der Fonds Soziales Wien. Für dieses Zusatzangebot wird den Eltern ein monatliches Platzgeld verrechnet. Der Elternbeitrag richtet sich nach der Höhe des Pflegegeldes (10 % pro Monat plus MwSt.).

Ferienbetreuung mit Elternbeitrag
Kostenträger ist der Fonds Soziales Wien. Für dieses Zusatzangebot wird den Eltern ein wöchentliches Platzgeld verrechnet. Der Elternbeitrag richtet sich nach der Höhe des Pflegegeldes (4 % pro Woche plus MwSt.).

Kontakt

Bereichsleitung
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: Tel.: +43 [1] 98 121 DW 3320
E-Mail-Adresse: basalefoerderklassen@wiso.or.at

Basale Förderklassen

Schule, Nachmittags- und Ferienbetreuung für mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre.

Unterricht bzw. Nachmittagsbetreuung folgen einem ganzheitlichen, bedürfnisorientierten Konzept. Im Mittelpunkt stehen basale Bildungsprozesse. Pflege und therapeutische Elemente sind selbstverständliche Bestandteile. Um individuelles Lernen zu ermöglichen unterrichten jeweils zwei PädagogInnen vier bis fünf SchülerInnen. Ferienbetreuung wird zu Semester und im Sommer angeboten.

Zielgruppe

  • Für schulpflichtige Kinder

  • … mit Mehrfach-Behinderung
  • … mit hohem Unterstützungs- und Pflegebedarf
  • … bzw. bei Verlängerung auch Jugendliche bis max.18 Jahre

Beschreibung

Kinder und Jugendliche
Basale Förderklassen sind eine Schulform für mehrfach behinderte, pflegeabhängige Kinder und Jugendliche. Sie werden in dualer Struktur gemeinsam mit der Bildungsdirektion für Wien geführt und sind Teil des Wiener Regelschulsystems. Zusätzlich werden Nachmittagsgruppen sowie Ferienbetreuung angeboten.

Zwei PädagogInnen für vier bis fünf SchülerInnen
Es gilt der Lehrplan für SchülerInnen mit erhöhtem Förderbedarf. Ein spezifisches pädagogisches Konzept definiert Rahmenbedingungen und Inhalte. Pflege und therapeutische Elemente sind im pädagogischen Alltag integriert. Jeweils zwei PädagogInnen arbeiten im Teamteaching mit vier bis maximal fünf SchülerInnen.

Klassen und Gruppen
Klassen und Gruppen sind altersgemischt. Die Zusammensetzung erfolgt nach Wohnortnähe und pädagogischen Überlegungen. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag (jeweils fünf Stunden) statt und kann mit der Nachmittagsbetreuung (jeweils drei Stunden) zu einem Ganztagesangebot ergänzt werden. Die Ferienbetreuung (Semester- und Sommerferien) wird vormittags von 8 bis 13 Uhr angeboten.

Inhalte
Basale Bildungsprozesse werden nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der SchülerInnen in individuellen Förderplänen zu Zielen konkretisiert und gestaltet. Im Mittelpunkt stehen grundlegendes Lernen und Erleben, basale Wahrnehmungsförderung und die Erweiterung motorischer, kognitiver, sozialer und kommunikativer Kompetenzen. Auch alltägliche Grundthemen wie Ernährung und pflegerische Maßnahmen sind als Lernthemen inkludiert.

Pädagogik
Basis ist eine intensive, aufmerksame Beziehungsarbeit, die autonomes Lernen und Handeln fördert und herausfordert. Das methodische und handlungsbezogene Vorgehen umfasst alle einschlägigen (heil-)pädagogischen und therapeutischen Ansätze, u.a. Basale Stimulation® sowie Unterstützte Kommunikation.

Voraussetzungen

Schulunterricht
Jedes Kind mit basalen Bedürfnissen und Wohnsitz in Wien hat im Rahmen der Schulpflicht Anspruch auf einen Schulplatz in Basalen Förderklassen. Die Planung der Schulplätze erfolgt mit den jeweiligen Direktionen.

Zusatzangebote
Die Nachmittagsgruppen und die Ferienbetreuung stehen ausschließlich SchülerInnen der Basalen Förderklassen zur Verfügung. Plätze sind von den Eltern schriftlich zu beantragen. Zur Berechnung des Elternbeitrags muss der aktuelle Pflegegeldbescheid vorgelegt werden.

Nachmittagsgruppen
Die Nachmittagsgruppen werden an fünf von acht Standorten geführt und bedarfsorientiert geplant. Plätze sind von den Eltern formlos, aber schriftlich zu beantragen. Bei Verfügbarkeit erhalten sie eine schriftliche Zusage bzw. Vereinbarung. Das monatliche Platzgeld wird mit Ende des Monats abgerechnet. An- und Abmeldungen sind nur pro Schuljahr (ggf. pro Semester) möglich.

Ferienbetreuung
Ferienbetreuung wird zu den Semesterferien und in den ersten acht Wochen der Sommerferien angeboten, ebenfalls in Gruppen von vier bis fünf SchülerInnen. Sie findet nur an einem Standort statt. Dieser wird von der MA 56 zur Verfügung gestellt. Plätze sind von den Eltern per Anmeldeformular schriftlich zu beantragen. Bei Verfügbarkeit erhalten sie eine schriftliche Zusage. Das wöchentliche Platzgeld wird am Ende der Ferienbetreuung abgerechnet.

Standorte

Schulzentren des Fachbereichs Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik:
1030 Wien, Paulusgasse 9 – 11
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 220
1210 Wien, Herchenhahngasse 6
1230 Wien, Kanitzgasse 8

Exposituren Herchenhahngasse:
1220 Wien, Brioschiweg 1
1220 Wien, Attemsgasse 22

Heilstättenschule:
1150 Wien, Huglgasse 1-3

Bildungscampus:
1220 Wien, Hannah-Arendt-Platz 8
1030 Wien, Otto Preminger-Straße 1

Kosten

Kostenfreier Schulunterricht
Die Basalen Förderklassen sind Teil des Wiener Regelschulsystems. Schulbesuch inklusive Fahrtendienst von/zur Schule sind damit kostenfrei. Kostenträger sind die Bildungsdirektion für Wien, die MA 56 und der Fonds Soziales Wien.

Nachmittagsgruppen mit Elternbeitrag
Kostenträger ist der Fonds Soziales Wien. Für dieses Zusatzangebot wird den Eltern ein monatliches Platzgeld verrechnet. Der Elternbeitrag richtet sich nach der Höhe des Pflegegeldes (10 % pro Monat plus MwSt.).

Ferienbetreuung mit Elternbeitrag
Kostenträger ist der Fonds Soziales Wien. Für dieses Zusatzangebot wird den Eltern ein wöchentliches Platzgeld verrechnet. Der Elternbeitrag richtet sich nach der Höhe des Pflegegeldes (4 % pro Woche plus MwSt.).

Kontakt

Bereichsleitung
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: Tel.: +43 [1] 98 121 DW 3320
E-Mail-Adresse: basalefoerderklassen@wiso.or.at