Garconnierenverbund Seestadt – teilbetreutes Wohnen

Betreuungs-/Wohnangebot für Menschen mit psychischer Erkrankung und/oder Behinderung.

Das teilbetreute Wohnen im Garconnierenverbund ermöglicht den Klient:innen das eigenständige Wohnen in möglichst großer Unabhängigkeit. Die Anwesenheit von Betreuer:nnen rund um die Uhr soll helfen, die Bewohner:innen psychisch zu stabilisieren und so einer Verschlechterung ihres Zustandes entgegenzuwirken. Eine langfristige, lebens- und alltagspraktische Unterstützung steht im Vordergrund.

Zielgruppe

  • Für Erwachsene mit …

  • … psychischer Erkrankung und/oder Behinderung

Beschreibung

Das Team des Garconnierenverbundes unterstützt z. B.

  • bei der Gestaltung des Alltags und einer Tagesstruktur
  • in Haushaltsangelegenheiten
  • bei der Freizeitgestaltung
  • in psychisch schwierigen Zeiten
  • in medizinischen Belangen
  • beim Suchen zusätzlicher psychosozialer Angebote
  • in finanziellen Fragen (z. B. Betreutes Konto)
  • bei Wegen zu Ämtern und Behörden

Nachhaltige Stabilisierung
Der Garconnierenverbund soll dabei helfen, gemeinsam ein belastbares Arbeitsbündnis herzustellen. Damit soll die Verschlechterung der Lebenssituation im Allgemeinen und der psychischen Situation im Besonderen verhindert werden. Übergeordnetes Ziel ist eine nachhaltige Stabilisierung der betreuten Personen.

Die Sicherheit einer stabilen Betreuungsbeziehung soll ermöglichen:

  • Grundbedürfnisse zu erkennen
  • Beziehungen einzugehen
  • praktische Alltagsfähigkeiten zu entwickeln
  • Neuorientierung und Weiterentwicklung zu wagen

Voraussetzungen

Wunsch nach selbstbestimmtem Leben
Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Wohnbetreuung im Garconnierenverbund ist der Wunsch, ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben in einer eigenen Wohnung zu führen. Zudem braucht es die Bereitschaft, sich mit der eigenen Lebenssituation und der Erkrankung aktiv auseinanderzusetzen.

Teilweise Selbstorganisation
Der Garconnierenverbund ist teilbetreut. Deshalb ist es unerlässlich, dass Interessierte die Basis für ein in Teilen selbstorganisiertes Leben mitbringen; d.h. unter anderem in der Lage sind, Gefahren zu erkennen um im Notfall Hilfe zu holen. In einem Erstgespräch wird die persönliche Situation der InteressentInnen abgeklärt und gemeinsam überlegt, ob unser Angebot passend ist.

Bewilligung des FSW
Formal ist eine Bewilligung des Fonds Soziales Wien (FSW) für teilbetreutes Wohnen ab Stufe 5 notwendig.

Standorte

Der Garconnierenverbund befindet sich in der Seestadt, 1220 Wien.

Kosten

Kosten als geförderte Leistung
Die Inanspruchnahme der Betreuung im Garconnierenverbund ist nach Bewilligung durch den Fonds Soziales Wien kostenfrei. Die Lebenserhaltungskosten (wie Miete/Benutzungsentgelt, Kosten für Pflegedienste oder Lebensmittel) sind selbst zu tragen.

Kontakt

Bereichsleitung Wohnen
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 3520
E-Mail-Adresse: wohnen@wiso.or.at

Zurück zum Wohnangebot

Garconnierenverbund Seestadt – teilbetreutes Wohnen

Betreuungs-/Wohnangebot für Menschen mit psychischer Erkrankung und/oder Behinderung.

Das teilbetreute Wohnen im Garconnierenverbund ermöglicht den KlientInnen das eigenständige Wohnen in möglichst großer Unabhängigkeit. Die Anwesenheit von Betreuer:innen rund um die Uhr soll helfen, die Bewohner:innen psychisch zu stabilisieren und so einer Verschlechterung ihres Zustandes entgegenzuwirken. Eine langfristige, lebens- und alltagspraktische Unterstützung steht im Vordergrund.

Zielgruppe

  • Für Erwachsene mit …

  • … psychischer Erkrankung und/oder Behinderung

Beschreibung

Das Team des Garconnierenverbundes unterstützt z. B.

  • bei der Gestaltung des Alltags und einer Tagesstruktur
  • in Haushaltsangelegenheiten
  • bei der Freizeitgestaltung
  • in psychisch schwierigen Zeiten
  • in medizinischen Belangen
  • beim Suchen zusätzlicher psychosozialer Angebote
  • in finanziellen Fragen (z. B. Betreutes Konto)
  • bei Wegen zu Ämtern und Behörden

Nachhaltige Stabilisierung
Der Garconnierenverbund soll dabei helfen, gemeinsam ein belastbares Arbeitsbündnis herzustellen. Damit soll die Verschlechterung der Lebenssituation im Allgemeinen und der psychischen Situation im Besonderen verhindert werden. Übergeordnetes Ziel ist eine nachhaltige Stabilisierung der betreuten Personen.

Die Sicherheit einer stabilen Betreuungsbeziehung soll ermöglichen:

  • Grundbedürfnisse zu erkennen
  • Beziehungen einzugehen
  • praktische Alltagsfähigkeiten zu entwickeln
  • Neuorientierung und Weiterentwicklung zu wagen

Voraussetzungen

Wunsch nach selbstbestimmtem Leben
Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Wohnbetreuung im Garconnierenverbund ist der Wunsch, ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben in einer eigenen Wohnung zu führen. Zudem braucht es die Bereitschaft, sich mit der eigenen Lebenssituation und der Erkrankung aktiv auseinanderzusetzen.

Teilweise Selbstorganisation
Der Garconnierenverbund ist teilbetreut. Deshalb ist es unerlässlich, dass Interessierte die Basis für ein in Teilen selbstorganisiertes Leben mitbringen; d.h. unter anderem in der Lage sind, Gefahren zu erkennen um im Notfall Hilfe zu holen. In einem Erstgespräch wird die persönliche Situation der Interessent:innen abgeklärt und gemeinsam überlegt, ob unser Angebot passend ist.

Bewilligung des FSW
Formal ist eine Bewilligung des Fonds Soziales Wien (FSW) für teilbetreutes Wohnen ab Stufe 5 notwendig.

Standorte

Der Garconnierenverbund befindet sich in der Seestadt, 1220 Wien.

Kosten

Kosten als geförderte Leistung
Die Inanspruchnahme der Betreuung im Garconnierenverbund ist nach Bewilligung durch den Fonds Soziales Wien kostenfrei. Die Lebenserhaltungskosten (wie Miete/Benutzungsentgelt, Kosten für Pflegedienste oder Lebensmittel) sind selbst zu tragen.

Kontakt

Bereichsleitung Wohnen
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 3520
E-Mail-Adresse: wohnen@wiso.or.at

Zurück zum Wohnangebot