Die Angebote des Vereins Wiener Sozialdienste

Der Verein Wiener Sozialdienste hat 2 wichtige Angebote:
Die Kinderbetreuung „Daheim“ und den Kontakt-Besuchsdienst.

Kinderbetreuung „Daheim“

Die Kinderbetreuung „Daheim“ unterstützt Mütter und Väter, wenn sie kranke Kinder betreuen müssen.

Manche Mütter und Väter müssen arbeiten gehen und können nicht bei ihren kranken Kindern bleiben. Dann hilft der Verein Wiener Sozialdienste.
Er hat gut ausgebildete und erfahrene Kinderbetreuerinnen. Sie kommen in die Wohnung und betreuen das kranke Kind. Manchmal gehen sie auch mit zum Arzt.

Die Kinderbetreuung „Daheim“ unterstützt auch Familien mit schwerkranken Kindern, die nicht mehr gesund werden. Die Betreuerinnen kümmern sich dann um die gesunden Kinder in der Familie.

Kontakt-Besuchsdienst

Der Kontakt-Besuchsdienst ist ein Angebot für Menschen ab 75 Jahre. Die Stadt Wien möchte damit die älteren Menschen in Wien unterstützen.

Der Verein Wiener Sozialdienste macht den Kontakt-Besuchsdienst für die Stadt.
Er hat dafür Personen, die zu den älteren Menschen in die Wohnungen gehen.
Sie arbeiten ehrenamtlich als Kontakt-Besucherin oder Kontakt-Besucher.
Das heißt: Sie bekommen kein Geld für diese Arbeit.

Was machen die Personen vom Kontakt-Besuchsdienst?

Sie sprechen mit den älteren Menschen. Zum Beispiel über diese Dinge:

  • Wie zufrieden sind die Menschen mit ihrer Wohn-Umgebung?
  • Was stört sie, wenn sie in der Stadt unterwegs sind?
  • Welche Unterstützung wünschen sie sich?

Sie erzählen auch, welche Angebote die Stadt Wien für ältere Menschen hat.

Einmal im Monat gibt es eine Besprechung mit den zuständigen Stellen der Stadt.
Dann berichten die Personen vom Kontakt-Besuchsdienst über ihre Besuche.
Sie erzählen, was sie von den älteren Menschen erfahren haben.

Zurück zur Übersicht