Mobile Ergotherapie

Erhöhung der Handlungsfähigkeit und Ermöglichung eines selbstbestimmten Alltags.

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, seinen Alltag sinnvoll zu gestalten. Doch was, wenn das nicht mehr klappt wie gewohnt? Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeiten unsere Ergotherapeut:innen Lösungen: Sie machen Hausbesuche und werfen dabei einen geschulten Blick auf den jeweiligen Alltag. Zusammen werden Wege gefunden, um Aktivitäten, die den Klient:innen besonders wichtig sind, wieder möglichst selbstständig ausführen zu können.

Zielgruppe

  • Für ältere Menschen …

  • … mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit

  • … die möglichst selbstbestimmt daheim leben wollen

  • Für Erwachsene, die von eingeschränkter Handlungsfähigkeit bedroht sind

Folder „Mobile Ergotherapie“
Folder MEMDA
Folder Wohnraumadaptierung

Beschreibung

Trainieren von Alltagshandlungen
Im Fokus der Ergotherapie stehen Aktivitäten, die den Klient:innen derzeit wichtig sind und die sie nicht mehr zufriedenstellend ausüben können. Unsere Ergotherapeut:innen besuchen die Betroffenen zuhause und analysieren ihre Handlungsfähigkeit. In der Folge wird die Ausübung ausgewählter Alltagshandlungen trainiert und damit wieder ermöglicht.

Wiedererlernen von Fertigkeiten
Fertigkeiten, die zur Bewältigung des Alltags benötigt werden (wie das Festhalten und Verwenden von Gegenständen, das sichere Gehen in der Wohnung, das angemessene Reagieren auf Unerwartetes…), werden geübt und wieder erlernt.

Entwicklung von Kompensationsstrategien
Wenn das Wiedererlernen bestimmter Fertigkeiten nicht ganz klappt, werden mithilfe der Ergotherapie gemeinsam alternative Möglichkeiten erarbeitet, damit die Betroffenen ihren Alltag wieder soweit wie möglich nach Wunsch gestalten können.

Prophylaxe durch Beratung & Schulung
Um Einschränkungen der Handlungsfähigkeit vorzubeugen und Ereignisse, wie z. B. Stürze, zu vermeiden, werden die Klient:innen und ihre Angehörigen von unseren Ergotherapeut:innen beraten und geschult.

MEMDA – Mobile Ergotherapie für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Trotz Demenz weiter daheim leben? Unsere Ergotherapeut:innen erarbeiten gemeinsam mit betroffenen Menschen und ihren Angehörigen Wege, um das zu ermöglichen.

Mehr unter www.memda.at

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine unentgeltliche Leistung
Die Leistungen der Mobilen Ergotherapie können von allen in Wien lebenden, volljährigen Menschen, die im eigenen häuslichen Umfeld wohnen, in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist eine ärztliche Verordnung zur Ergotherapie.

Standorte

Unsere Ergotherapeut:innen sind in ganz Wien unterwegs.

Kosten

Kostenübernahme durch die Gesundheitskasse
Die Leistungen der Mobilen Ergotherapie werden von uns nicht in Rechnung gestellt. Ergotherapie muss allerdings jedenfalls ärztlich verordnet werden.

Kontakt

Mobile Ergotherapie
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 1620
E-Mail-Adresse: mobile-ergotherapie@wiso.or.at

Mobile Ergotherapie

Erhöhung der Handlungsfähigkeit und Ermöglichung eines selbstbestimmten Alltags.

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, seinen Alltag sinnvoll zu gestalten. Doch was, wenn das nicht mehr klappt wie gewohnt? Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeiten unsere Ergotherapeut:innen Lösungen: Sie machen Hausbesuche und werfen dabei einen geschulten Blick auf den jeweiligen Alltag. Zusammen werden Wege gefunden, um Aktivitäten, die den Klient:innen besonders wichtig sind, wieder möglichst selbstständig ausführen zu können.

Zielgruppe

  • Für ältere Menschen …

  • … mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit
  • … die möglichst selbstbestimmt daheim leben wollen
  • Für Erwachsene, die von eingeschränkter Handlungsfähigkeit bedroht sind

Folder „Mobile Ergotherapie“
Folder MEMDA
Folder Wohnraumadaptierung

Beschreibung

Trainieren von Alltagshandlungen
Im Fokus der Ergotherapie stehen Aktivitäten, die den Klient:innen derzeit wichtig sind und die sie nicht mehr zufriedenstellend ausüben können. Unsere Ergotherapeut:innen besuchen die Betroffenen zuhause und analysieren ihre Handlungsfähigkeit. In der Folge wird die Ausübung ausgewählter Alltagshandlungen trainiert und damit wieder ermöglicht.

Wiedererlernen von Fertigkeiten
Fertigkeiten, die zur Bewältigung des Alltags benötigt werden (wie das Festhalten und Verwenden von Gegenständen, das sichere Gehen in der Wohnung, das angemessene Reagieren auf Unerwartetes…), werden geübt und wieder erlernt.

Entwicklung von Kompensationsstrategien
Wenn das Wiedererlernen bestimmter Fertigkeiten nicht ganz klappt, werden mithilfe der Ergotherapie gemeinsam alternative Möglichkeiten erarbeitet, damit die Betroffenen ihren Alltag wieder soweit wie möglich nach Wunsch gestalten können.

Prophylaxe durch Beratung & Schulung
Um Einschränkungen der Handlungsfähigkeit vorzubeugen und Ereignisse, wie z. B. Stürze, zu vermeiden, werden die Klient:innen und ihre Angehörigen von unseren Ergotherapeut:innen beraten und geschult.

MEMDA – Mobile Ergotherapie für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Trotz Demenz weiter daheim leben? Unsere ErgotherapeutInnen erarbeiten gemeinsam mit betroffenen Menschen und ihren Angehörigen Wege, um das zu ermöglichen.

Mehr unter www.memda.at

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine unentgeltliche Leistung
Die Leistungen der Mobilen Ergotherapie können von allen in Wien lebenden, volljährigen Menschen, die im eigenen häuslichen Umfeld wohnen, in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist eine ärztliche Verordnung zur Ergotherapie.

Standorte

Unsere ErgotherapeutInnen sind in ganz Wien unterwegs.

Kosten

Kostenübernahme durch die Gesundheitskasse
Die Leistungen der Mobilen Ergotherapie werden von uns nicht in Rechnung gestellt. Ergotherapie muss allerdings jedenfalls ärztlich verordnet werden.

Kontakt

Mobile Ergotherapie
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 1620
E-Mail-Adresse: mobile-ergotherapie@wiso.or.at