Mobile Ergotherapie

Erhöhung der Handlungsfähigkeit und Ermöglichung eines selbstbestimmten Alltags.

Mobile Ergotherapie – Beschreibung

Trainieren von Alltagshandlungen
Im Fokus der Ergotherapie stehen Aktivitäten, die den KlientInnen derzeit wichtig sind und die sie nicht mehr zufriedenstellend ausüben können. Unsere ErgotherapeutInnen besuchen die Betroffenen zuhause und analysieren ihre Handlungsfähigkeit. In der Folge wird die Ausübung ausgewählter Alltagshandlungen trainiert und damit wieder ermöglicht.

Wiedererlernen von Fertigkeiten
Fertigkeiten, die zur Bewältigung des Alltags benötigt werden (wie das Festhalten und Verwenden von Gegenständen, das sichere Gehen in der Wohnung, das angemessene Reagieren auf Unerwartetes…), werden geübt und wieder erlernt.

Entwicklung von Kompensationsstrategien
Wenn das Wiedererlernen bestimmter Fertigkeiten nicht ganz klappt, werden mithilfe der Ergotherapie gemeinsam alternative Möglichkeiten erarbeitet, damit die Betroffenen ihren Alltag wieder soweit wie möglich nach Wunsch gestalten können.

Prophylaxe durch Beratung & Schulung
Um Einschränkungen der Handlungsfähigkeit vorzubeugen und Ereignisse, wie z. B. Stürze, zu vermeiden, werden die KlientInnen und ihre Angehörigen von unseren ErgotherapeutInnen beraten und geschult.

MEMDA – Mobile Ergotherapie für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Trotz Demenz weiter daheim leben? Unsere ErgotherapeutInnen erarbeiten gemeinsam mit betroffenen Menschen und ihren Angehörigen Wege, um das zu ermöglichen.

Mehr unter www.memda.at

Weiterlesen

Zielgruppe

  • Für ältere Menschen …
  • … mit eingeschränkter Handlungsfähigkeit

  • … die möglichst selbstbestimmt daheim leben wollen

  • sowie Erwachsene, die von eingeschränkter Handlungsfähigkeit bedroht sind

Leistung der