Mobile Frühförderung und Familienbegleitung

Förderung von Kindern mit Entwicklungsrisiko, Entwicklungsverzögerung oder Behinderung.

Die Mobile Frühförderung dient der pädagogisch orientierten Förderung von Kleinkindern mit Entwicklungsrisiko (Frühgeburt), Entwicklungsverzögerung oder Behinderung sowie der Unterstützung, Begleitung und Beratung ihrer Familien. Die Mobile Frühförderung wirkt ganzheitlich, da alle Entwicklungsbereiche des Kindes, eingebettet in das System Familie, in den Blick genommen werden.

Zielgruppe

  • Für Kinder (und deren Familien) …

  • … bis zum Kindergarteneintritt
  • … mit Entwicklungsrisiko/-verzögerung oder Behinderung
Konzept der Mobilen Frühförderung

Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung, Mobile Frühförderung

Podcast: 30 Jahre Mobile Frühförderung

Podcast 2: 30 Jahre Mobile Frühförderung

Beschreibung

Frühförderung und Familienbegleitung
Nach telefonischer Anmeldung werden die Eltern mit ihrem Kind zu einem Erstgespräch eingeladen, wo Erwartungen und Angebot aufeinander abgestimmt werden. Das Kind erhält eine individuelle Förderung. Die Frühförderung findet zu Hause, in der vertrauten Umgebung des Kindes, statt. Pädagogisches Spielmaterial wird leihweise zur Verfügung gestellt.

Beratung und Vernetzung mit anderen Einrichtungen
Die Mitarbeiter:innen der Mobilen Frühförderung beraten in Erziehungsfragen, besprechen die Entwicklung des Kindes mit den Eltern und bieten Unterstützung und Anregungen zur Alltagsbewältigung. Sie dienen als Gesprächspartner:innen zu den individuellen Bedürfnissen des Kindes und beraten und unterstützen bei der Anbahnung einer weiterführenden Betreuung in Kindergarten sowie Schule. Gemeinsam mit den Eltern findet Vernetzung und Kooperation mit anderen Einrichtungen statt.

Gemeinsames Spielen und Sozialberatung
Die betreuten Kinder und deren Familien werden zum gemeinsamen Spielen und Erfahrungsaustausch an den Standort eingeladen

Zusätzlich bieten die Sozialarbeiter:innen der Mobilen Frühförderung fachliche Beratung zu sozialen Belangen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für eine unentgeltliche Leistung
Die Leistungen der Mobilen Frühförderung können Familien in Anspruch nehmen, die ihren Hauptwohnsitz in Wien haben. Voraussetzungen sind, dass das Kind noch keinen Kindergarten besucht, unter sechs Jahre alt ist und keine Mobile Frühförderung einer anderen Organisation erhält.

Die Antragstellung findet im Rahmen des Erstgesprächs statt. Eine Bewilligung erfolgt durch den Fonds Soziales Wien (FSW).

Standorte

Dresdner Straße 47/4.OG, 1200 Wien

Kosten

Kosten als geförderte Leistung
Die Mobile Frühförderung ist eine geförderte Leistung des Fonds Soziales Wien. Nach Bewilligung durch den Fördergeber wird den Familien dieses Angebot kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Mobile Frühförderung
Adresse: Dresdner Straße 47 / 4.OG, 1200 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98121 DW 3720
E-Mail-Adresse: fruehfoerderung@wiso.or.at

Erreichbarkeit
Linie U6, Straßenbahnlinie 2, Autobuslinie 5A oder 37A: Station Dresdner Straße
Schnellbahn: Station Traisengasse

Mobile Frühförderung und Familienbegleitung

Förderung von Kindern mit Entwicklungsrisiko, Entwicklungsverzögerung oder Behinderung.

Die Mobile Frühförderung dient der pädagogisch orientierten Förderung von Kleinkindern mit Entwicklungsrisiko (Frühgeburt), Entwicklungsverzögerung oder Behinderung sowie der Unterstützung, Begleitung und Beratung ihrer Familien. Die Mobile Frühförderung wirkt ganzheitlich, da alle Entwicklungsbereiche des Kindes, eingebettet in das System Familie, in den Blick genommen werden.

Zielgruppe

  • Für Kinder (und deren Familien) …

  • … bis zum Kindergarteneintritt
  • … mit Entwicklungsrisiko/-verzögerung oder Behinderung
Konzept der Mobilen Frühförderung

Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung, Mobile Frühförderung

Podcast: 30 Jahre Mobile Frühförderung

Podcast 2: 30 Jahre Mobile Frühförderung

Beschreibung

Frühförderung und Familienbegleitung
Nach telefonischer Anmeldung werden die Eltern mit ihrem Kind zu einem Erstgespräch eingeladen, wo Erwartungen und Angebot aufeinander abgestimmt werden. Das Kind erhält eine individuelle Förderung. Die Frühförderung findet zu Hause, in der vertrauten Umgebung des Kindes, statt. Pädagogisches Spielmaterial wird leihweise zur Verfügung gestellt.

Beratung und Vernetzung mit anderen Einrichtungen
Die Mitarbeiter:innen der Mobilen Frühförderung beraten in Erziehungsfragen, besprechen die Entwicklung des Kindes mit den Eltern und bieten Unterstützung und Anregungen zur Alltagsbewältigung. Sie dienen als Gesprächspartner:innen zu den individuellen Bedürfnissen des Kindes und beraten und unterstützen bei der Anbahnung einer weiterführenden Betreuung in Kindergarten sowie Schule. Gemeinsam mit den Eltern findet Vernetzung und Kooperation mit anderen Einrichtungen statt.

Gemeinsames Spielen und Sozialberatung
Die betreuten Kinder und deren Familien werden zum gemeinsamen Spielen und Erfahrungsaustausch an den Standort eingeladen

Zusätzlich bieten die Sozialarbeiter:innen der Mobilen Frühförderung fachliche Beratung zu sozialen Belangen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für eine unentgeltliche Leistung
Die Leistungen der Mobilen Frühförderung können Familien in Anspruch nehmen, die ihren Hauptwohnsitz in Wien haben. Voraussetzungen sind, dass das Kind noch keinen Kindergarten besucht, unter sechs Jahre alt ist und keine Mobile Frühförderung einer anderen Organisation erhält.

Die Antragstellung findet im Rahmen des Erstgesprächs statt. Eine Bewilligung erfolgt durch den Fonds Soziales Wien (FSW).

Standorte

Dresdner Straße 47/4.OG, 1200 Wien

Kosten

Kosten als geförderte Leistung
Die Mobile Frühförderung ist eine geförderte Leistung des Fonds Soziales Wien. Nach Bewilligung durch den Fördergeber wird den Familien dieses Angebot kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Mobile Frühförderung
Adresse: Dresdner Straße 47 / 4.OG, 1200 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98121 DW 3720
E-Mail-Adresse: fruehfoerderung@wiso.or.at

Erreichbarkeit
Linie U6, Straßenbahnlinie 2, Autobuslinie 5A oder 37A: Station Dresdner Straße
Schnellbahn: Station Traisengasse