Sozialpsychiatrische Wohngemeinschaft – teilbetreutes Wohnen

Betreuungs-/Wohnangebot für junge Menschen mit psychischer Erkrankung und/oder Behinderung.

Das Angebot der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft findet in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie statt und umfasst lebens- und alltagspraktische Unterstützung. Die Gestaltung einer tragfähigen und professionellen Beziehung steht dabei im Mittelpunkt. Die maximal mögliche Wohndauer beträgt zwei Jahre.

Zielgruppe

  • Für junge Erwachsene mit …

  • … psychischer Erkrankung
  • … im Alter von 18 bis 35 Jahren

Beschreibung

Das Team der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft unterstützt z.B.

  • bei der Gestaltung des Alltags und in Haushaltsangelegenheiten
  • beim Abschluss einer Ausbildung und bei der Arbeitssuche
  • bei der Freizeitgestaltung
  • in psychisch schwierigen Zeiten
  • in medizinischen Belangen
  • beim Suchen zusätzlicher psychosozialer Angebote
  • in finanziellen Fragen (z. B. Betreutes Konto)
  • bei Amts- und Behördenwegen
  • beim Zusammenleben in der Gruppe
  • beim Übergang in eine neue Wohnform

Teilbetreute Wohngemeinschaft
Die Wohngemeinschaft ist teilbetreut. Das bedeutet, dass das Team von Montag bis Freitag zu fest vereinbarten Zeiten in der Wohngemeinschaft anwesend ist, es aber keine Nacht- und Wochenenddienste gibt. An Wochenenden und Feiertagen gibt es eine telefonische Rufbereitschaft.

Kooperation mit Fachärztinnen der Uniklink Wien
Eine Besonderheit der Wohngemeinschaft ist die Kooperation mit der Universitätsklinik Wien für Psychiatrie und Psychotherapie. Zwei Fachärztinnen der Psychiatrie arbeiten eng mit dem Team der Sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft zusammen. Sie sind bei Teamsitzungen und einzelnen Gruppen anwesend und stehen für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Voraussetzungen

Bereitschaft
Eine wesentliche Voraussetzung ist die Bereitschaft, für eine bestimmte Zeit in einer Gruppe leben zu wollen und sich mit der eigenen Erkrankung aktiv auseinanderzusetzen. Wichtig sind zudem die Einhaltung einer Tagesstruktur (z. B. Ausbildung, Arbeit, Kursmaßnahme) sowie die Fähigkeit zur Selbstversorgung.

Selbständigkeit
Die Wohngemeinschaft ist teilbetreut, deshalb ist es notwendig, dass betreuungsfreie Zeiten selbst gestaltet werden können. Dazu ist es u.a. erforderlich, sich in Gruppengefügen selbstständig zurechtzufinden oder in der Lage zu sein, Gefahren zu erkennen, um im Notfall Hilfe holen zu können.

Erstgespräch
In einem Erstgespräch wird die persönliche Situation der InteressentInnen abgeklärt und gemeinsam überlegt, ob unser Angebot passend ist.

Formale Voraussetzung zur Aufnahme
Formal ist eine Bewilligung des Fonds Soziales Wien (FSW) für teilbetreutes Wohnen notwendig.

Standorte

Die sozialpsychiatrische Wohngemeinschaft befindet sich im 10. Bezirk.

Kosten

Geförderte Leistung des FSW
Die Inanspruchnahme der Betreuung in der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft ist nach Bewilligung durch den Fonds Soziales Wien kostenfrei. Lebenshaltungskosten, z. B. Benutzungsentgelt oder Lebensmittel, sind selbst zu tragen.

Kontakt

Bereichsleitung Wohnen
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 3520
E-Mail-Adresse: wohnen@wiso.or.at

Zurück zum Wohnangebot

Sozialpsychiatrische Wohngemeinschaft – teilbetreutes Wohnen

Betreuungs-/Wohnangebot für junge Menschen mit psychischer Erkrankung und/oder Behinderung.

Das Angebot der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft findet in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie statt und umfasst lebens- und alltagspraktische Unterstützung. Die Gestaltung einer tragfähigen und professionellen Beziehung steht dabei im Mittelpunkt. Die maximal mögliche Wohndauer beträgt zwei Jahre.

Zielgruppe

  • Für junge Erwachsene mit …

  • … psychischer Erkrankung
  • … im Alter von 18 bis 35 Jahren

Beschreibung

Das Team der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft unterstützt z.B.

  • bei der Gestaltung des Alltags und in Haushaltsangelegenheiten
  • beim Abschluss einer Ausbildung und bei der Arbeitssuche
  • bei der Freizeitgestaltung
  • in psychisch schwierigen Zeiten
  • in medizinischen Belangen
  • beim Suchen zusätzlicher psychosozialer Angebote
  • in finanziellen Fragen (z. B. Betreutes Konto)
  • bei Amts- und Behördenwegen
  • beim Zusammenleben in der Gruppe
  • beim Übergang in eine neue Wohnform

Teilbetreute Wohngemeinschaft
Die Wohngemeinschaft ist teilbetreut. Das bedeutet, dass das Team von Montag bis Freitag zu fest vereinbarten Zeiten in der Wohngemeinschaft anwesend ist, es aber keine Nacht- und Wochenenddienste gibt. An Wochenenden und Feiertagen gibt es eine telefonische Rufbereitschaft.

Kooperation mit Fachärztinnen der Uniklink Wien
Eine Besonderheit der Wohngemeinschaft ist die Kooperation mit der Universitätsklinik Wien für Psychiatrie und Psychotherapie. Zwei Fachärztinnen der Psychiatrie arbeiten eng mit dem Team der Sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft zusammen. Sie sind bei Teamsitzungen und einzelnen Gruppen anwesend und stehen für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Voraussetzungen

Bereitschaft
Eine wesentliche Voraussetzung ist die Bereitschaft, für eine bestimmte Zeit in einer Gruppe leben zu wollen und sich mit der eigenen Erkrankung aktiv auseinanderzusetzen. Wichtig sind zudem die Einhaltung einer Tagesstruktur (z. B. Ausbildung, Arbeit, Kursmaßnahme) sowie die Fähigkeit zur Selbstversorgung.

Selbständigkeit
Die Wohngemeinschaft ist teilbetreut, deshalb ist es notwendig, dass betreuungsfreie Zeiten selbst gestaltet werden können. Dazu ist es u.a. erforderlich, sich in Gruppengefügen selbstständig zurechtzufinden oder in der Lage zu sein, Gefahren zu erkennen, um im Notfall Hilfe holen zu können.

Erstgespräch
In einem Erstgespräch wird die persönliche Situation der InteressentInnen abgeklärt und gemeinsam überlegt, ob unser Angebot passend ist.

Formale Voraussetzung zur Aufnahme
Formal ist eine Bewilligung des Fonds Soziales Wien (FSW) für teilbetreutes Wohnen notwendig.

Standorte

Die sozialpsychiatrische Wohngemeinschaft befindet sich im 10. Bezirk.

Kosten

Geförderte Leistung des FSW
Die Inanspruchnahme der Betreuung in der sozialpsychiatrischen Wohngemeinschaft ist nach Bewilligung durch den Fonds Soziales Wien kostenfrei. Lebenshaltungskosten, z. B. Benutzungsentgelt oder Lebensmittel, sind selbst zu tragen.

Kontakt

Bereichsleitung Wohnen
Adresse: Camillo-Sitte-Gasse 6, 1150 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 98 121 DW 3520
E-Mail-Adresse: wohnen@wiso.or.at

Zurück zum Wohnangebot