Wohngemeinschaften für SeniorInnen

SeniorInnen-WG, in der je nach Bedarf auch Pflege und Betreuung angeboten wird.

Wohngemeinschaften für ältere Personen, die aus gesundheitlichen bzw. sozialen Gründen nicht mehr allein wohnen wollen oder können, aber nicht die umfassenden Leistungen eines Pflegewohnhauses benötigen. Jede/r BewohnerIn hat ein eigenes Zimmer. Küche und Wohnzimmer werden gemeinschaftlich genutzt. Pflege und Betreuung werden bei Bedarf über die mobilen Dienste zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe

  • Für ältere Menschen, die

  • … gerne Gesellschaft haben
  • … Unterstützung im Alltag benötigen
  • … professionelle Pflege/Betreuung benötigen
  • … selbstständig mobil sind (auch mit Gehhilfen)

Beschreibung

Eigenes Zimmer sowie Gemeinschaftsräume
In unseren Wohngemeinschaften wohnen jeweils zwei bis maximal acht Personen zusammen. Jede/r BewohnerIn verfügt über ein eigenes Zimmer, das jederzeit als Rückzugsort dient. Das Zusammenleben spielt sich vor allem in den Küchen und Wohnzimmern ab, die von allen KlientInnen gemeinschaftlich genutzt werden.

Begleitetes Zusammenleben
Das Gemeinschaftsleben wird durch einen regelmäßigen Austausch begleitet. Im Mittelpunkt stehen die Selbstbestimmtheit der BewohnerInnen, die Förderung ihrer Eigenständigkeit sowie die Förderung eines Miteinanders und gegenseitigen Helfens. Alle KlientInnen erhalten Unterstützung beim Ein- und Auszug.

Gemeinsam aktiv bleiben
Unser Team organisiert regelmäßig Aktivitäten wie z. B. Ausflüge oder Feiern. Außerdem gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu kochen oder zu gärtnern (je nach Ausstattung der Wohngemeinschaft) und eigenen Hobbys weiter nachzugehen bzw. diese wieder aufleben zu lassen.

Ausstattung der Wohngemeinschaften
Die Wohngemeinschaften für SeniorInnen befinden sich in Wohnhäusern und sind entsprechend der Ö-Normen B1600 und B1601 nach Maßgabe der Möglichkeiten alten- und behindertengerecht angelegt. Viele Wohngemeinschaften verfügen über Terrassen und/oder Gärten.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Leistung

  • Interesse am Gemeinschaftsleben
  • Bezug einer Pension

Standorte

Die Wiener Sozialdienste stellen Wohngemeinschaften für SeniorInnen an sieben Standorten in folgenden Wiener Gemeindebezirken zur Verfügung:

  • 1100 Wien
  • 1120 Wien
  • 1130 Wien
  • 1140 Wien
  • 1160 Wien (zwei Wohngemeinschaften)
  • 1220 Wien

Kosten

Monatliche Wohnkosten
Für die monatlichen Wohnkosten wird von den Wiener Sozialdiensten ein Benutzungsentgelt eingehoben. Dieses richtet sich nach der Größe, Lage und Ausstattung des Zimmers bzw. der Wohngemeinschaft und enthält den aliquoten Anteil an Miete, Betriebskosten und Instandhaltung sowie das Wohngemeinschaft-Basispaket.

Förderung durch den FSW
Eine Förderung durch den Fonds Soziales Wien (FSW) ist möglich.

Kontakt

Wohngemeinschaften für SeniorInnen
Wiener Sozialdienste Alten- und Pflegedienste GmbH
Adresse: Ernst-Melchior-Gasse 22, 1020 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 981 21 DW 2720
E-Mail-Adresse: seniorinnen.wg@wiso.or.at

Wohngemeinschaften für SeniorInnen

SeniorInnen-WG, in der je nach Bedarf auch Pflege und Betreuung angeboten wird.

Wohngemeinschaften für ältere Personen, die aus gesundheitlichen bzw. sozialen Gründen nicht mehr allein wohnen wollen oder können, aber nicht die umfassenden Leistungen eines Pflegewohnhauses benötigen. Jede/r BewohnerIn hat ein eigenes Zimmer. Küche und Wohnzimmer werden gemeinschaftlich genutzt. Pflege und Betreuung werden bei Bedarf über die mobilen Dienste zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe

  • Für ältere Menschen, die

  • … gerne Gesellschaft haben
  • … Unterstützung im Alltag benötigen
  • … professionelle Pflege/Betreuung benötigen
  • … selbstständig mobil sind (auch mit Gehhilfen)

Beschreibung

Eigenes Zimmer sowie Gemeinschaftsräume
In unseren Wohngemeinschaften wohnen jeweils zwei bis maximal acht Personen zusammen. Jede/r BewohnerIn verfügt über ein eigenes Zimmer, das jederzeit als Rückzugsort dient. Das Zusammenleben spielt sich vor allem in den Küchen und Wohnzimmern ab, die von allen KlientInnen gemeinschaftlich genutzt werden.

Begleitetes Zusammenleben
Das Gemeinschaftsleben wird durch einen regelmäßigen Austausch begleitet. Im Mittelpunkt stehen die Selbstbestimmtheit der BewohnerInnen, die Förderung ihrer Eigenständigkeit sowie die Förderung eines Miteinanders und gegenseitigen Helfens. Alle KlientInnen erhalten Unterstützung beim Ein- und Auszug.

Gemeinsam aktiv bleiben
Unser Team organisiert regelmäßig Aktivitäten wie z. B. Ausflüge oder Feiern. Außerdem gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu kochen oder zu gärtnern (je nach Ausstattung der Wohngemeinschaft) und eigenen Hobbys weiter nachzugehen bzw. diese wieder aufleben zu lassen.

Ausstattung der Wohngemeinschaften
Die Wohngemeinschaften für SeniorInnen befinden sich in Wohnhäusern und sind entsprechend der Ö-Normen B1600 und B1601 nach Maßgabe der Möglichkeiten alten- und behindertengerecht angelegt. Viele Wohngemeinschaften verfügen über Terrassen und/oder Gärten.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Leistung

  • Interesse am Gemeinschaftsleben
  • Bezug einer Pension

Standorte

Die Wiener Sozialdienste stellen Wohngemeinschaften für SeniorInnen an sieben Standorten in folgenden Wiener Gemeindebezirken zur Verfügung:

  • 1100 Wien
  • 1120 Wien
  • 1130 Wien
  • 1140 Wien
  • 1160 Wien (zwei Wohngemeinschaften)
  • 1220 Wien

Kosten

Monatliche Wohnkosten
Für die monatlichen Wohnkosten wird von den Wiener Sozialdiensten ein Benutzungsentgelt eingehoben. Dieses richtet sich nach der Größe, Lage und Ausstattung des Zimmers bzw. der Wohngemeinschaft und enthält den aliquoten Anteil an Miete, Betriebskosten und Instandhaltung sowie das Wohngemeinschaft-Basispaket.

Förderung durch den FSW
Eine Förderung durch den Fonds Soziales Wien (FSW) ist möglich.

Kontakt

Wohngemeinschaften für SeniorInnen
Wiener Sozialdienste Alten- und Pflegedienste GmbH
Adresse: Ernst-Melchior-Gasse 22, 1020 Wien
Telefonnummer: +43 [1] 981 21 DW 2720
E-Mail-Adresse: seniorinnen.wg@wiso.or.at